Edelmetalle und Bargeldverbot

Privatanleger entscheiden sich derzeit gegen die Börsen und entscheiden sich verstärkt für Edelmetalle. Selbst risikoorientierte Aktienanleger verzichten nicht auf Gold in ihrem Portfolio. Der Goldkurs entwickelt sich umgekehrt zum Aktienmarkt und gewährt dem Portfolio damit mehr Sicherheit. Aber noch ein Thema erreicht die Menschen – die Abschaffung des Bargeldes.

Geldanlagen wie Sparbuch, Festgeld und Co. rentieren sich immer weniger. Die Menschen büßen durch den Kaufkraftverlust durch Inflation immer mehr Vermögen ein. Der Anleger braucht sichere, werthaltige Wertspeicher und die existieren nur auf Sachwertbasis, wie sie z. B. Edelmetalle bieten.

Das Aus-dem-Verkehr-ziehen des 500-Euro-Scheins macht den Anfang. Die Bundesregierung will das Bargeld abschaffen, um mehr Kontrolle über die Bürger zu erhalten und somit zusätzlich die Schwarzarbeit und die Kriminalität zu erschweren. Wenn kein Bargeld mehr vorhanden ist, kann niemand mehr sein Geld von der Bank holen, wenn er es möchte. Der Bürger wäre bei Bankenpleiten leidtragender.

Geld würde nur noch als sogenanntes Buchgeld existieren und funktionieren. Jeder benötigt dazu zwingend ein Konto und Karten, um beim Einkauf bezahlen zu können. Jeder Kauf, sei er auch noch so klein, wird gespeichert. Von jedem Verbraucher kann somit ein sehr aufschlussreiches Profil über sein Einkaufverhalten erstellt werden. Ohne Bargeld geht die Freiheit dahin. Niemand kann mehr anonym etwas kaufen und den Preis bar entrichten. Da jeder Kauf oder Verkauf gespeichert wird, erhalten die Finanzinstitute damit sämtliche Informationen und damit unbegrenzte Macht über ihre Kunden.

Die Suche nach alternativen, werthaltigen und fungiblen Zahlungs- oder Tauschmitteln weist nur in eine Richtung, in die der Edelmetalle. Edelmetalle sind eine naheliegende Alternative mit hoher Transparenz, die man überall hin leicht transportieren kann.

Eine sehr sinnvolle Möglichkeit sind vor allem Portfolios aus verschiedenen Edelmetallen. Die SWM AG aus Liechtenstein bietet die physischen Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium zu Bestpreisen an und kann diesem Bedarf das passende Angebot entgegenbringen. Bestpreise schlagen sich hier darin nieder, dass immer zu Preisen großer Barren gekauft wird, Gold z.B. immer zum Kilopreis. Dadurch erhält der Anleger deutlich mehr Edelmetall fürs Geld.

Diese private Vorsorge sichert das Vermögen nachhaltig vor drohenden Finanzturbulenzen. Die Barren sind zertifiziert, so dass an der Echtheit kein Zweifel bestehen kann. Damit können die Chancen unterschiedlicher Edelmetalle miteinander vereint werden. Das Wichtigste ist aber, dass diese Edelmetalle in physischer Form vorliegen. Die Barren werden in einem Zollfreilager in der Schweiz, außerhalb der EU gelagert. Dadurch erhält der Edelmetallkäufer einen Vorteil aufgrund eingesparter Mehrwertsteuer bei Silber, Platin und Palladium. Sinnvoller geht es nicht.

Bildrechte: Fotolia, Urheber: ExQuisine, ID: #152726965

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: